karate für kinder, kinder karate

KARATE FÜR KINDER 

  

Im Karate für Kinder konzentriert sich das Kenshinkan Dojo auf Selbstverteidigung, körperliche Fitness und gegenseitigen Respekt innerhalb und außerhalb des Dojo 

Im Allgemeinen hat Karate und Goju-Ryu Karate im Besonderen körperliche und geistige Vorteile für alle Menschen, in jedem Alter. Im Kenshinkan Dojo möchten wir das Karate an die besonderen Bedürfnisse der Altersgruppe anpassen und uns dabei auf Selbstverteidigung, körperliche Fitness und Respekt innerhalb und außerhalb des Dojos konzentrieren. 

Karate entwickelt Koordination, Kraft, Geschwindigkeit und Kraft. Für Kinder sind diese Fähigkeiten nicht nur für die allgemeine Gesundheit und Fitness eines Kindes von großer Bedeutung, sondern hängen auch mit dem Selbstwertgefühl zusammen und können sich auch positif auf andere Sportarten auswirken. Kinder, die Karate lernen, lernen Selbstbeherrschung, Respekt und erhöhte Konzentrationfähigkeit. Das gewonnene Vertrauen in Karate kann Kindern helfen, mit Gruppenzwang umzugehen. 

kinderkarate

Haben Sie Interesse, sich oder Ihr Kind, an den großen Vorteilen des Karate für Körper und Geist teilhaben zu lassen? Dann buchen Sie ein Termin für das kostenlose Probetraining im Kenshinkan Dojo.

       

Karate für Kinder

Karate macht Kinder stark!                                    Jetzt Anmelden und ausprobieren

kinderkarate

karate für kinder

Schule für das Selbstvertrauen

Wie man sich ohne Waffen verteidigt, lernen Kinder bei asiatischen Kampfsportarten. Nebenbei trainieren sie Selbstvertrauen und Sozialverhalten.
Auf den ersten Blick wirkt Karate wenig spektakulär: Kinder in weißen Anzügen knien still und mit geschlossenen Augen auf dem Boden. Das soll Kampfsport sein? Die tollen Sachen kommen erst später, weiß der siebenjährige Giuliano. Am meisten Spaß macht ihm „Kata“, eine Art Choreografie aus Angriffs- und Abwehrtechniken. Mit geballten Fäusten schlägt der Junge dabei zu, kickt mit dem Fuß so hoch er kann und stößt laute Schreie aus. Ganz ohne Gegner. 
Mehr als die Hälfte der Mitglieder im Deutschen Karate Verband sind wie Giuliano jünger als 15 Jahre, 35 000 Jungen und 20 000 Mädchen. Schüchterne wie Lebhafte trainieren dort Muskeln und Selbstbewusstsein. Asiatische Kampfsportarten wie Karate (deutsche Übersetzung: mit leerer Hand) helfen auch verhaltensauffälligen Kindern, weil Selbstbeherrschung, Disziplin und Respekt eine zentrale Rolle spielen. Bei Aikido, Judo oder Taekwondo weist schon die Silbe „do“ (sinngemäß: „Auseinandersetzung mit sich selbst“) darauf hin.

Balance zwischen Körper und Geist

Die 16-jährige Ann-Christin begeistert sich für das Spirituelle beim Karate: „Ich merke, wie mich die Verbindung zwischen Körper und Geist ins Gleichgewicht bringt.“ Die Gymnasiastin fühlt sich nicht nur gut, sondern auch sicher. Im Training stoppt sie alle Schläge ab. Als Trägerin des braunen Gürtels beherrscht sie viele Kampftechniken:   mehr lesen….. 
Zum kostenlosen Probetraining
scroll to top